Verein Original Simmentaler: Rassen-Imagefilm

Die Simmentaler-Kuh und deren Vorzüge dem Konsumenten näherbringen: Dies ist eines der Ziel des Vereines „Original Simmentaler“. Eine Gruppe Bauernfamilien, welche Simmentaler-Fleckvieh halten, haben sich zum Ziel gesetzt, die Simmentaler-Rasse weiter zu erhalten und zu fördern. Dazu konnten sie verschiedene Partner aus Forschung, Zucht und Vermarktung gewinnen, um mit gemeinsamen Kräften an dieser Vision zu arbeiten und sie umzusetzen. Der Film hat zum Ziel, das Simmental-Rind einem breiten Publikum näherzubringen.

Mehr lesen…

Gewinner Agropreis 2020: Alpkäserei Flumserberg

Auf dem Flumserberg haben 50 Bauern zusammen mit Ortsgemeinden ein Gemeinschaftsprojekt realisiert. Die Milch von neun Alpen wird in einer neuen Käserei verarbeitet. Über die eigene Marke werden die Produkte vermarktet.

In der Region Flumserberg hat das Sömmern der Kühe auf den Alpen Tradition. Weil auf den neun Alpbetrieben wegen steigenden Anforderungen Investitionsmassnahmen anstanden, bot eine neue Käserei mehr Möglichkeiten. Ziel des Projekts ist die Stärkung der lokalen Produktion und damit eine höhere Wertschöpfung für die Landwirte. Zudem ist das Bestehen der Alpen mit der neuen Käserei langfristig gesichert. Die Bauern trieben die Pläne zusammen mit den Ortsgemeinden für den Neubau voran. Im Mai 2020 wurde die Käserei eröffnet, die erste dieser Art im Kanton St. Gallen. Betrieben wird diese durch die Landwirte über den Verein Alpkäserei Flumserberg. Während 120 Tagen werden rund 500’000 Kilo Milch von 470 Kühe zu verschiedenen Käsen, Jogurts, Alpbutter und Molkedrinks verarbeitet. Die Milchprodukte werden über die eigene Marke «Alpkäserei Flumserberg» in den Läden der Region sowie über einen Onlineshop vermarktet. Die Bauern binden auch den Tourismus mit ein. So spannen sie mit den Bergbahnen und der Gastronomie zusammen.

Weblink: Alpkäserei Flumserberg

 

Mehr lesen…

Ostereier-Färbemaschine von Eierproduzentin Susanne Blum

Mit einer eigens konstruierten Färbemaschine werden auf der Legehennenfarm von Susanne Blum und ihren Leuten vor Ostern richtig viele Picnic-Eier in 6 verschiedenen Farben eingefärbt.

Jeweils Mittwoch- und Samstagmorgen kann man bei Susanne auch direkt Eier einkaufen:

Eier Blum
Hohlgasse 13,
5106 Veltheim/AG
056 443 21 31

Mehr lesen…

Die Wirkungsweise der Schweizer Berghilfe

Ein kurzer Einblick in die Arbeitsweise der Schweizer Berghilfe.

Was und wen unterstützt sie und warum? Dazu sind wir zu Besuch bei der Bergkäserei Aschwanden in Seelisberg, welche dank der Berghilfe (u.a. wurde hier beim Neubau der Käserei ein modernes „Milchkessi“ mitfinanziert) mit einer Nischenproduktion und einem geschickten Marktauftritt Arbeitsplätze und Wertschöpfung ins Berggebiet der Zentralschweiz bringt.

Mehr lesen…

Weissspargelernte bei Samuel Schwab in Kerzers

Sie sind eine Delikatesse und von April bis Mitte Juni erhältlich: Die weissen Spargeln aus der Schweiz.

Wir haben einen Abstecher in die „Gemüsekammer“ der Schweiz gemacht und Samuel und Erika Schwab bei der Spargelernte zugeschaut. Die beiden liefern schon seit 30 Jahren Spargeln ins Restaurant Bären in Kerzers, welches für seine Spargelmenues (und die dazu passenden Saucen!) weitherum bekannt ist.

Mehr Infos zu Schweizer Spargeln

Mehr lesen…

Albert Fehr, Weinbauer

Was heute der nördlichste Rebberg der Schweiz ist, war vor gut vierzig Jahren noch eine eher schlechte als rechte Viehfutterquelle. So terrassierte Albert Fehr aus Altdorf SH den Hang in Eigenleistung zu 4,2 Hektaren Rebfläche, konstruierte seinen Weinbauschlepper selber und baute unter anderem das Futtertenn geschmackvoll um. Ein Mann der Tat also, den wir hier in diesem Kurzfilm zu Wort kommen lassen.

Übrigens, Albert Fehr ist nicht nur Weinbauer sondern bewirtschaftet auch noch 85 Hektaren Ackerland. Welche Geräte da im Eigenbau entstanden sind und welche Kulturen er anbaut ist neben seinem Weinsortiment, aus dem auch online bestellt werden kann,  auf www.rebgut.ch zu finden.

Mehr lesen…