Die extragrossen Schweizer Kirschen

Sie haben die Grösse kleiner Zwetschgen, sind extrem knackig und jeweils von Mitte Juni bis Anfangs August im Handel erhältlich: Die grössten Schweizer Kirschen. Wir haben einen Abstecher zum Kirschenproduzenten Ernst Lüthi in Ramlinsburg/BL gemacht und dort eine Kirschbaumanlage angeschaut.

Eine praktische Sache ist uns dabei sofort aufgefallen; dank „Dach“ über den Bäumen waren wir trotz Regen schön im Trockenen. Anschliessend ging es nach Gelterkinden, wo die modernste Schweizer Kirschensortieranlage steht.

Mehr lesen…

Stachysanbau bei Fritz Berger

Wir haben Anfangs Februar 2010 mit der Kamera einen Abstecher nach Fahrni oberhalb von Thun gemacht. Dort lebt der Landwirt Fritz Berger und baut die chinesische Kartoffel „Stachys“oder zu deutsch „Knollenziest“ an.

Geschmacklich zwischen Weisswurz und Artischoke gelegen, wird sie als Delikatesse gehandelt und bietet Fritz im Winter, wenn das Gemüse geerntet werden kann, einen willkommenen Zusatzverdienst. Dabei sind aber viel Handarbeit und kalte Finger angesagt.

Eine Idee, wie Stachys zubereitet werden können liefert Michael „Michu“ Schürch, Gastwirt im Restaurant Dampfschiff  in Thun.

Links:

Fritz Berger im Internet

Restaurant Dampfschiff

 

Mehr lesen…

Lorenz Humbel, Edelkirschbrenner

Der „Kirsch“ ist sozusagen der Schweizer Nationalschnaps schlechthin. Nur werden seine Qualitäten oftmals übersehen und so ist er vor allem in einem Käsefondue oder einer Schwarzwäldertorte zu finden. Schnapsbrenner Lorenz Humbel aus Stetten in der Schweiz will dies ändern.

Mehr lesen…

Oskar Urech, der Bauernzopfbäcker

Jeden Samstag heisst es für den Landwirt Oskar Urech aus Hallwil frühaufstehen: Buurebrot und vor allem währschafte Bauern-Sonntagszöpfe wollen auf dem Haldenhof gebacken sein.

Mehr lesen…